Stampin‘ Up OnStage Live in Amsterdam

Wow, aufregende drei Tage liegen hinter mir. Von Donnerstag bis Samstag fand die große Onstage Live-Veranstaltung von Stampin‘ Up in Amsterdam statt.

Kirstin und ich sind am Donnerstag relativ früh von München aus Richtung Holland gestartet. Natürlich nicht ohne etwas Aufregung: Meine S-Bahn fuhr wegen einer Betriebsstörung nicht, so dass ich ein sauteures Taxi zum Flughafen nehmen musste. 😦 Und Kirstin hatte Panik, dass wir zu spät kommen und daher ihre Projekte es nicht mehr an die Schauwand schaffen. Unser Mantra war also „Keep calm and go to Amsterdam“. Was dann auch geklappt hat (also, bis auf den „Keep calm“-Teil ;-)):

Nach einem kurzem Stop im Motel One, wo wir auch gleich einen Teil unseres Teams getroffen haben, ging es dann gesammelt zum Veranstaltungsort.

Das Konferenzzentrum lag praktischerweise fast direkt gegenüber von unserem Hotel. Sogar meine Haarsträhnen konnten vor Vorfreude nicht mehr stillhalten (oder standen mir nur die Haare zu Berge in Aussicht auf meinen Vortrag?). 😆

Und dann begann schon der übliche Stampin‘ Up-Veranstaltungswahnsinn!

Wir haben uns erstmal unsere Onstage-Taschen gesichert – die waren ordentlich gefüllt, u.a. mit einem brandneuen Stempelset, sehr hübschen Post-its, einem Planer und Kugelschreibern.

Und dann ging es schon in den großen Saal, weil die Hauptveranstaltung begann.

Wie immer habe ich mich absolut ruhig, gesittet und professionell verhalten – diese Photobomberin auf den Bild unten hat nur eine leichte Ähnlichkeit mit mir und ich bin auch ganz sicher nicht in den Saal gestürmt um einen möglichst guten Platz zu sichern. 😉

Und dann kam Sara, CEO von Stampin‘ Up, auf die Bühne. Sie sprach nette Begrüßungsworte und stellte uns dann auch gleich den neuen Katalog in Aussicht  – allerdings hatte sie den Zeitplan durcheinander gebracht, was die Regie und die Helfer verwirrte. 😆 Letztendlich hatten wir aber dann trotzdem relativ schnell den neuen Stampin‘ Up Jahreskatalog in den Händen. Ein tolles Gefühl! Ich war erstmal total überfahren von den vielen schönen neuen Dingen, die ich darin entdeckt habe.

Shelli, Gründerin von Stampin‘ Up, konnte leider aus gesundheitlichen Gründen nicht wie geplant von den USA nach Amsterdam reisen. Sie wurde aber mit einer lustigen Videobotschaft zugeschaltet.

Besonders aufregend ist es immer, wenn eine Prize Patrol ansteht. Da gibt es nämlich Stempelsets zu gewinnen. Es gewinnt reihum jeder was, aber es ist trotzdem immer sehr spannend zu sehen, welches Stempelset man bekommt – besonders wenn es sich um ganz neue Produkte handelt. 🙂

Es folgte ein Wirbelwind an kreativen Vorführungen in denen uns die Stampin‘ Up-Mitarbeiter aus den USA einen Teil der neuen Produkte vorstellten. 🙂 Wow, ich kam gar nicht mehr raus aus dem staunen! Fotos folgen – die darf ich nämlich erst ab morgen zeigen.

Am Abend gab es dann ein Event für Demonstratoren ab dem Titel Elite-Silber namens Centrestage. Ich hatte das Glück gleich mit sieben Mädels aus dem Team dort sein zu können: Jessica, Heike, Tina, Janina, Eva, Ela und Daniela. Zunächst gab es einen Empfang mit Getränken und Fingerfood. Sowas mag ich, weil man dabei rumgehen kann und sich mit verschiedenen Leute unterhält.

Später ging es dann zu einem gesetzten Essen über. Die Tische waren sehr schön eingedeckt. Allerdings machte das lila Licht fotografieren etwas schwierig.

Wir haben nicht schlecht gestaunt als sich Sara und Sean zu uns an den Tisch setzten. Wir hatten viel Spaß an dem Abend, u.a. hat Eva den beiden eine Einführung in eine neue Facebook-App gegeben. 😆

Da ich direkt neben Sean saß und neben dem Essen auch noch auf Englisch parlieren musste, habe ich es nicht geschafft Fotos vom Essen zu machen. Nur den Nachtisch konnte ich einfangen (und das ist ja eh der wichtigste Gang!).

Sean war so nett und hat ein schönes Foto von unserem Tisch mit seiner guten, großen Kamera gemacht. Zumindest ein Foto ohne Lila-Stich!

Später wurde dann die Tanzfläche eröffnet.

Es kann sein, dass ich etwas Spaß auf der Tanzfläche hatte. Und ausnahmsweise war ich nicht die Erste von uns aus dem Team, die zurück ins Hotel wollte. 😉

Ein Foto mit Donna vom Stampin‘ Up Home Office in den USA musste auch noch sein. Mit ihr habe ich für meine Präsentation (die für Samstag anstand) zusammengearbeitet und im Vorfeld oft telefoniert und gemailt. Donna, you rock!

Im Hotel wartet dann der Rest von unserem Team und wir hatten noch eine nette Zeit, u.a. mit zwei holländischen Demos.

Als Geschenk gab es an dem Centrestage-Abend neben einem brandneuen Stempelset ein praktische Schürze. Heike war so nett und hat uns diese gleich à la „Germany’s next Topmodel“, äh, „Germany’s next Topdemo“ präsentiert.

Tja, und dann war der erste Tag auch schon vorbei und ich bin völlig fertig ins (sehr bequeme) Bett gefallen. Weiter geht es mit der Berichterstattung dann morgen.

Auslaufliste Stampin‘ Up 2017

Noch ein Hinweis: Heute Abend erscheint die Auslaufliste mit den Artikeln, die das Sortiment verlassen werden. Ich werde also heute Abend noch einen Blogpost dazu machen. Meine nächste Sammelbestellung geht morgen (11.04.) raus oder Ihr könnt natürlich auch mein Online-Shop nutzen.

Mein Tipp: Schnell sein, wenn man sich noch etwas unbedingt sichern möchte! Erfahrungsgemäß sind die sehr beliebten Produkte im Nu ausverkauft.

 

Ein Gedanke zu „Stampin‘ Up OnStage Live in Amsterdam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s