Bericht vom Tag der offenen Tür

Schon seit Tagen habe ich mich darauf gefreut und am Ostersamstag war es endlich soweit: Bei mir zuhause fand der Tag der offenen Tür statt.

Neben meinen Basteltisch habe ich diesmal noch einen Tisch mit Produkten aus dem neuen „Mini“ und natürlich dem Star – der Bigshot – aufgebaut.

Hier die ersten beiden Gäste, die sich mit einem Cappuccino für die bevorstehende Bastelrunde stärkten – oder war das etwa Doping?

Und nachdem noch ein paar mehr Gäste eingetroffen waren, ging es schon los mit dem Basteln.

Schön langsam füllte es sich dann und am Bastel-Tisch wurde es eng, so dass wir bald in zwei Schichten gewerkelt haben.

Unser erstes Projekt war ein Mini-Milchkarton. Hier meine drei Prototypen – die Gäste hatten natürlich freie Auswahl bei der Gestaltung. Der kleine Lindt-Schokohase hat darin prima Platz gefunden.

Während die eine Runde gebastelt hat, haben die anderen Gäste Kaffee getrunken und Kuchen gegessen. Nochmal vielen lieben Dank an Kirstin für die superleckeren Schoko-Muffins (das Rezept brauche ich unbedingt!) und an Verena für das sommerliche Erbeer-Tiramisu. Ich hatte noch einen Rhabarbar-Kuchen gebacken. Also haben wir eigentlich praktisch nur Obst gegessen… 😉

Aber natürlich wurde auch im Katalog geschmökert und die neuen Sachen aus dem Mini-Katalog begutachtet. 🙂

Eine kleine Tombola gab es auch noch. Im Vorbereitungswahn habe ich gar nicht gemerkt, dass ich das „L“ verkehrt herum gestempelt habe. 😳 Hauptgewinn war das Gastgeberinnen-Set „Blumige Grüße“.

Das zweite Projekt war eine Karte und zwar diese mit dem Set „Nature Walk“.

Und hier ein Teil der Werke, die an dem Tag gebastelt wurden.

Sieht die Karte mit dem Stempel „Wedding Wheels“ nicht auch klasse aus? Simone brauchte nämlich noch eine Karte für eine Hochzeit und fand dann den Käfig nicht ganz das richtige Symbol. 😆

Wer Lust hatte, konnte auch noch eine Pillow-Box gestalten. Außerdem gab es Papier Blattweise zu kaufen – der Renner war Savanne, Himbeer und Mittel- sowie Baiblau.

Ach, die Zeit ist viel zu schnell rumgegangen und gegen Abend verabschiedeten sich die Mädels dann so langsam. Dafür kam Besuch in Pampers noch vorbei und wollte wissen, was es mit der ganzen Aufregung heute so auf sich hatte. Leider war ich mit aufräumen beschäftigt, daher musste Till her halten – die beiden haben noch eine ganz tolle Eule gebastelt. 🙂

Nur mit einem der leckeren Schoko-Muffins konnte die Maus schließlich bestochen werden, das Stanzen sein zu lassen und wieder nachhause zu gehen. 😆

Ach, ein Foto gibt es noch und da bin ich sogar mal mit drauf – wieso ich wohl gerade so wild mit der Hand rumwedele?

Mir hat der Tag viel Spaß gemacht und ich hoffe, meinen Gästen auch!

8 Gedanken zu „Bericht vom Tag der offenen Tür

  1. Christin

    Mensch das sieht wirklich nach einem gelungenen Tag aus…tolle Sachen habt ihr gewerkelt :).
    Und das mit dem „L“ ist mir gar nicht aufgefallen…das wäre auch so durchgegangen 🙂

    Antwort
  2. Sonja

    Wow das sind ja tolle Werke geworden! Und es sieht nach einem richtigen lustigen Tag aus!
    Außerdem find ich es nicht so tragisch daß das „L“ der Tombola falsch herum geschrieben ist – im Gegenteil, hat das gewisse Etwas 😉
    lg Sonja

    Antwort
  3. Stempelspass

    Hallo Marion,

    ich gratuliere Dir zu Deinem, wie es scheint, sehr gelungenem und tollen „Tag der offenen Tür“. Da hast Du Dir ja wirklich viel Mühe gegeben. Tolle Ideen… und Tombola find ich klasse!

    Liebe Grüße
    Judith

    Antwort
  4. Pingback: Einladung zum Tag der offenen Tür « marionstempelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s