Schlagwort-Archive: Warten aufs Christkind

IN{K}SPIRE me-Challenge Nr. 72

Diese Woche wird es klassisch – unsere Challenge geht mir traditionellen Weihnachtsfarben an den Start. This week we have a classic christmassy color-combination for you.

Meine Joyfold-Karte ist noch ein Projektbeispiel vom Weihnachts-Workshop am Sonntag. Kirstin war ganz überrascht, dass ich das Stempelset „Warten aufs Christkind“ besitze. 😆 Normalerweise sind so niedliche Motiv auch nicht meins, aber bei dem süßen Pinguin bin ich schwach geworden. 😉 Außerdem gefallen mir die Schriftzüge wirkich gut.

This Joyfold-Card is one of the projects from my Christmas-Workshop on Sunday. My Downline Kirstin was very surprised, that I own this set – cute stamps normally don’t get me excited. But I fell in love with the little penguin and I like the sentiments in this set very much. 😀

Jetzt sind wir gespannt auf Eure Projekte in Chili, Apfelgrün und Vanille! Can’t wait to see your projects in Cherry Cobbler, Gumball Green and Vanilla.

Werke vom Stampin‘ up-Weihnachtsworkshop

Neben der Verpackung und den Geschenkanhängern haben wir noch eine schnelle, unkomplizierte Karte mit dem Schneeflocken-Set gemacht. Diese eignet sich wunderbar, wenn man Weihnachtskarten en masse produzieren muss/darf. 😉

Die Basis ist Aquamarin und in dieser Farbe ist auch ein Teil der Schneeflocken gestempelt. Bei dem dunkleren Blauton hatten die Workshop-Gäste dann die Wahl zwischen Petrol, Mittelblau, Marineblau und Mitternachtsblau (das auf dieser Karte zum Einsatz kam).

Übrigens auch eine prima Karte, wenn man gerade mit dem Stempel anfängt! Man braucht nur zwei Stempelkissen, das Set „Winterzauber“ sowie das Papier. Wenn man noch einen Schritt weitergehen mag, kann man noch Straßsteine und eine kleine Kreisstanze dazu nehmen. 😀

Die zweite Karte war eine Joyfold-Karte in den klassischen Farben Chili, Apfelgrün und Vanille. Hier kam auch das Weihnachts-Desingerpapier „Fröhliche Weihnacht“ zum Einsatz. Ich hatte mehrere Varianten mit unterschiedlichen Stempelsets und Prägefoldern gemacht, so dass die Workshop-Teilnehmer die Qual der Wahl hatten. 😉

Und hier ein Blick auf das Innenleben:

Und abschließend noch ein Blick auf einen Teil der Gästewerke (mit Klick werden die Bilder größer). Alle sind mir leider nicht vor die Linse gehuscht…

P.S.: Bei Petra gibt es noch ein paar Fotos vom Workshop und auch ihre Swaps zu sehen. 😀 Meine eingetauschen Swaps zeige ich Euch am Wochenende, wenn ich bei Tageslichtzeiten fürs Foto machen zuhause bin.