Schlagwort-Archive: Winterzauber

Verpackungen mit dem Stampin‘ up Umschlagbrett

Morgen steht mein großes Stampin‘ up Weihnachtsworkshop im Stemmerhof in München-Sendling an. Freue mich schon sehr und bin gleichzeitig panisch etwas zu vergessen. haare

Glaube, ich mache mich lieber gleich mal ans Kisten packen. 😆

Vorher zeige ich Euch aber noch schnell zwei Verpackungen, die ich mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge gemacht habe. Das Ding kann nämlich viel mehr als nur Kuverts. 😉

stampinup_boxen_umschlagbrett

Und hier ist das Video zur Anleitung für die rechte Schachtel:

stampinup_umschlagbrett_verpackung

Die Schachteln sind wirklich schnell gemacht und man muss dann nur noch hübsch verzieren. Für die weihnachtliche Variante habe ich das Stempelset „Auf die Geschenke, fertig, los“ und die Schneeflocken aus dem Set „Winterzauber“ verwendet.

Geschenke, Geschenke

Wir hatten einen sehr schönen Heiligen Abend mit leckerem Essen, netten Gästen und einigen Geschenken. 😉 Hoffe, bei Euch war es auch schön!

Ein paar Geschenke kann ich Euch noch zeigen. Da Annemarie immer die Karte am Geschenkpapier bzw. an das Geschenk selbst anpasst, habe ich das auch mal versucht.

stampinup_winterzauber_weihnachten

Der erste Versuch war, na ja, nicht so gelungen… Aber mit der jetztigen Karte bin ich ganz zufrieden.

Und das hier war mein Wichtelgeschenk aus meinem Lieblings-Forum. 😀 Bin noch am raten, von wem es wohl ist. scratch  Ich habe mich auf jeden Fall sehr gefreut!

wichtelgeschenk_2012

DSC_0599

Hoffe, bei Euch hat das Christkind auch schöne Sachen gebracht! 😉 Bei mir lag noch ein neues Handy unterm Baum (von meinem Mann), leider passt meine antiquarische SIM-Karte nicht ins hochmoderne Gerät und daher muss ich noch ein paar Tage warten bis es zum Einsatz kommt.  😆

Werke vom Stampin‘ up-Weihnachtsworkshop

Neben der Verpackung und den Geschenkanhängern haben wir noch eine schnelle, unkomplizierte Karte mit dem Schneeflocken-Set gemacht. Diese eignet sich wunderbar, wenn man Weihnachtskarten en masse produzieren muss/darf. 😉

Die Basis ist Aquamarin und in dieser Farbe ist auch ein Teil der Schneeflocken gestempelt. Bei dem dunkleren Blauton hatten die Workshop-Gäste dann die Wahl zwischen Petrol, Mittelblau, Marineblau und Mitternachtsblau (das auf dieser Karte zum Einsatz kam).

Übrigens auch eine prima Karte, wenn man gerade mit dem Stempel anfängt! Man braucht nur zwei Stempelkissen, das Set „Winterzauber“ sowie das Papier. Wenn man noch einen Schritt weitergehen mag, kann man noch Straßsteine und eine kleine Kreisstanze dazu nehmen. 😀

Die zweite Karte war eine Joyfold-Karte in den klassischen Farben Chili, Apfelgrün und Vanille. Hier kam auch das Weihnachts-Desingerpapier „Fröhliche Weihnacht“ zum Einsatz. Ich hatte mehrere Varianten mit unterschiedlichen Stempelsets und Prägefoldern gemacht, so dass die Workshop-Teilnehmer die Qual der Wahl hatten. 😉

Und hier ein Blick auf das Innenleben:

Und abschließend noch ein Blick auf einen Teil der Gästewerke (mit Klick werden die Bilder größer). Alle sind mir leider nicht vor die Linse gehuscht…

P.S.: Bei Petra gibt es noch ein paar Fotos vom Workshop und auch ihre Swaps zu sehen. 😀 Meine eingetauschen Swaps zeige ich Euch am Wochenende, wenn ich bei Tageslichtzeiten fürs Foto machen zuhause bin.

Willkommen bei Stampin‘ up: Julia aus Tirol, Österreich

Weiterer Zuwachs für unser Stampin‘ up-Team! Freue mich sehr, dass Julia aus Sistrans in Österreich als Demonstratorin eingestiegen ist. Herzlich willkommen, liebe Julia!

Auf das Stempeln ist Julia während der Vorbereitungszeit zu ihrer Hochzeit gestoßen und es hat sie nicht mehr losgelassen. 😉 Neben ihrer Leidenschaft für Papier, Stempel & Co., näht und häkelt sie auch gerne. Und wer einen Blick auf Julias Werke werfen mag, sollte ihren eben an den Start gegangenen Blog besuchen: Kreative Ideenwelt.

Und eine Karte habe ich auch noch zu zeigen. Und zwar in der neuen Incolor Mitternachtsblau und mit dem Stempelset „Winterzauber“.

Das Schildchen, eine der Big Shot-Formen „Nostalgische Etiketten“, ist mit Glanzfarbe betupft und schimmert – das erkennt man auf dem Foto leider nicht so gut.